18. - 21. NOVEMBER 2021

Christuskirche, Harpstedt
Apostelkirche, Hannover

Ensemble Projekt 2021




Das Projekt 2021 wird in vielerlei Hinsicht eine Premiere für die BPN - mehrere Konzerte, die dazu auch noch in Kirchen stattfinden, mehrere Ensembles statt einer großen sinfonischen Besetzung, daher mehrere Dirigenten und auch das Datum weicht ein wenig ab von der Tradition der letzten Jahre. Alles neu macht eine Pandemie!

Vieles wird aber auch so sein, wie die Mitspieler:innen und Konzertbesucher:innen es kennen. Das viertägige Projekt beginnt am Donnerstag, den 18.11. und endet mit Abschlusskonzerten in der Christuskirche in Harpstedt (20.11. 18:30 Uhr) und in der Apostelkirche in Hannover (21.11., 16:30 Uhr).

Wir schlafen, essen und proben in der Jugendherberge in Rotenburg/Wümme und werden in Proben und Konzerten begleitet von den Dozenten Holger Becker (Blechensemble), Björn Zimmermann (Holzensemble) und Blake Weston (Klarinettenensemble). Das Programm kann noch ein wenig angepasst werden, aber wie immer versuchen wir, alle möglichen und unmöglichen Formen von Blasmusik abzudecken, damit die Konzerte für Musiker:innen und Zuhörer:innen zu besonderen Abenden werden.

Blechbläser Ensemble

Fanfare for full fathom five - John Mackey
Symphony for Brass - Alfred Reed
Song for Hope - Peter Meechan


Besetzung:
Trompete - 8 Plätze
Horn - 6 Plätze
Posaune - 6 Plätze
Euphonium - 3 Plätze
Tuba - 2 Plätze
Schlagwerk - 5 Plätze

Holzbläser Ensemble

Overture for Woodwinds - Philip Sparke
Bläserserenade in Es-Dur Op. 7 - Richard Strauss
Twisted Skycape - Christopher Hussey

Besetzung:
Flöte - 3 Plätze
Oboe - 2 Plätze
Bb Klarinette - 4 Plätze
Bass Klarinette - 2 Plätze
Fagott - 2 Plätze
Alt-Saxophon - 2 Plätze
Tenor-Saxophon - 1 Platz
Bariton-Saxophon - 1 Platz

Klarinetten Ensemble

Molly on the shore - Percy Grainger


Besetzung:
Eb Klarinette - 1 Platz
Altklarinette - 1 Platz
Bb Klarinette (A/Bb/C) - 4-8 Plätze
Bassklarinette - 2 Plätze
Kontrabassklarinette - 1 Platz

UNSERE DOZENTEN

Björn Zimmermann studiert im Master Blasorchesterleitung bei Herrn Prof. Hermann Pallhuber an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim. Aktuell ist er Chefdirigent der Bläserphilharmonie Nordhessen und Leiter des Sinfonischen Blasorchester Höxter. Hauptberuflich arbeitet er als Saxophonist im Heeresmusikkorps Kassel.

Holger Becker studierte Trompete an der „Hochschule für Künste“ in Bremen bei Otto Sauter und an der Trompetenakademie. Danach ging es nach Flensburg zum „Schleswig-Holsteinischen Sinfonieorchester“. Nach dieser von Klassik geprägten Zeit führte es ihn nach Hamburg zum Musical. Dabei wurde er von Stage-Entertainment im „Operettenhaus Hamburg“ und im „Theater Neue Flora“ als Trompeter und als Dirigent eingesetzt. Seit 2019 ist er Trompeter im neu aufgestellten „Marinemusikkorps Wilhelmshaven“.

Blake Weston studierte Klarinette am Conservatorium van Amsterdam bei Hans Colbers und schloss außerdem einen Master bei Ralph Manno an der Hochschule für Musik und Tanz Köln ab. Seitdem spielte er mit Orchestern wie dem Koninklijk Concertgebouw Orchesters, dem Tokyo Philharmonischen Orchesters und dem WDR Sinfonieorchesters und tourte u.a. durch die USA, Europa, Japan und Brasilien.

Teilnehmer:innen unterstützen Teilnehmer:innen
"Ein Talent, das jedem frommt, hast du in Besitz genommen. Wer mit holden Tönen kommt, überall ist der willkommen!"

Was Johann Wolfgang von Goethe bereits erkannt hat, möchte die Bläserphilharmonie Niedersachsen ganz besonders wörtlich nehmen. Alle Musiker:innen, die mit Spaß, Ehrgeiz und Engagement unser Orchester bereichern möchten, sollen die Möglichkeit haben, dies zu tun.
Finanzielle Engpässe sollen daher niemanden daran hindern, sich für unsere Projekte anzumelden. Diejenigen, die Unterstützung benötigen, bitten wir bei der Anmeldung unter dem Punkt "weitere Anmerkungen" einen kurzen Hinweis dafür zu vermerken. Zusätzlich benötigen wir nach der Anmeldung für die weitere Planung eine Rückmeldung per Mail an info@bpn-nds.de mit einer genaueren Beschreibung, weshalb die Hilfe erforderlich ist. Wir möchten, dass niemand mit einem schlechten Gefühl seine Anmeldung ausfüllt. Daher sichern wir die größtmögliche Diskretion zu!
Um die finanzielle Unterstützung ermöglichen zu können, möchten wir uns an diejenigen wenden, die den monetären Spielraum haben, Orchesterteilnehmer:innen zu unterstützen und denen die langfristige Qualitätssicherung der Bläserphilharmonie Niedersachsen besonders am Herzen liegt. Jeder, der sich hiermit angesprochen fühlt, hat die Möglichkeit durch einen Haken am Ende des Anmeldeverfahren für die Projektphase seine Unterstützungsbereitschaft für andere Teilnehmer:innen auszudrücken. Auch der kleinste Betrag kann schon vieles bewirken.

Wir freuen uns über jede Hilfe!

Erweiterter Kreis

Du bist neu hier und möchtest benachrichtigt werden, sobald alle Informationen bereitstehen und du dich bei uns bewerben kannst? Oder du möchtest einfach generell auf dem neuesten Stand bleiben? Dann trag dich für unseren Newsletter ein!