22. - 25. Oktober 2020

Theater Am Aegi, Hannover

DAS PROJEKT 2020




Tolle Musiker:innen, sowohl fähige Amateure als auch Profis aus ganz Deutschland, kommen zur Arbeitsphase der Bläserphilharmonie Niedersachsen zusammen, um ein extravagantes Konzert zu gestalten. Innerhalb von dreieinhalb Tagen werden u.a. Werke von Oscar Navarro, James Barnes und Oliver Waespi zu einem von achtzig Klangkünstler:innen geformten Feuerwerk der Höreindrücke. Dabei schreiten wir in unserer Programmgestaltung, die vordergründig auf dem Alphabet basiert, zu den Komponisten, deren Nachname mit den Buchstaben „N“ und „O“ beginnt, voran und setzen einen fast zehnjährigen Gedanken fort.

Um mit diesem anspruchsvollen Programm wie gewohnt zu brillieren, wird die BPN dieses Jahr erstmalig durch die Schweizer Dirigentin Isabelle Ruf-Weber klanglich gestaltet. Zu ihrer und unserer Unterstützung gibt es Dozent:innen, die selbst in erstklassigen Orchestern wie der Staatsoper und dem Bundespolizeiorchester Hannover oder der NDR Radiophilharmonie mitwirken und in den Registerproben mit EUCH tolle Ergebnisse erzielen.

Die musikalischen Herausforderungen sind in diesem Jahr jedoch nicht die einzigen, mit denen wir uns in der Planung auseinander setzen müssen. Einige Entscheidungen können wir aufgrund der Corona-Bestimmungen nur auf kurze Sicht treffen und andere setzen wir zunächst als gegeben voraus. Das Projekt wird in Hannover stattfinden, allerdings sind sowohl Probenort als auch Unterbringung angefragt, bislang aber noch nicht final fixiert. Das große musikalische Finale hingegen schon - das Konzert im Theater am AEGI am 25.10.2020 um 17:00 Uhr.

Nun brauchen wir noch EUCH als Tonkünstler:innen – als Musiker:innen, die Herausforderungen akzeptieren und meistern wollen – Instrumentalist:innen, die sich hervorragend auf diese vier Tage vorbereiten und einbringen – Menschen, die sich auf das gemeinsame Musizieren auf Höchstniveau freuen – Freunde, die auch neben der Musik Spaß haben – Fremde, die durch Musik, Herausforderung und Spaß zu Freunden werden. Bewerbt EUCH!

Programm 2020

Symphonic Overture - James Barnes
Orpheus in the Underworld - Jaques Offenbach
El Jardin de Hera - José Suñer Oriola
-
Paconchita - Oscar Navarro
Divertimento - Oliver Waespi
The Fly - Oscar Navarro

UNSERE GASTDIRIGENTIN

1985 begann unsere diesjährige Gastdirigentin Isabelle Ruf-Weber mit der hauptberuflichen Ausbildung zur Blasorchester-Dirigentin an der Musikhochschule in Luzern. 1989 schloss sie ihre Studien mit dem Erwerb des Dirigierdiploms mit Auszeichnung ab.
Ihre künstlerische Tätigkeit ist geprägt von einer beachtlichen Vielseitigkeit und Offenheit, die in der Leitung verschiedenster Orchester zum Tragen kommen. Unter anderem hat sie für 25 Jahre das Blasorchester Neuenkirch dirigiert, und nach 12 erfolgreichen Jahren endete im Herbst 2013 ihr Engagement als künstlerische Leiterin des Landesblasorchesters Baden-Württemberg.
Sie arbeitet mit diversen Jugendorchestern, unter anderem mit dem Nationalen Jugendblasorchester der Schweiz und Südtirols. Seit der Saison 2001/02 amtiert sie als künstlerische Leiterin und Dirigentin am Stadttheater Sursee. Im Weiteren wirkt Isabelle Ruf-Weber als Gastdirigentin und Musikpädagogin über die Landesgrenzen hinaus bei verschiedenen Orchesterprojekten mit. In ihrer Funktion in der Aus- und Weiterbildung unterrichtet sie seit Herbst 2006 als Gastdozentin an der Bundesakademie in Trossingen. Von 2009-2014 lehrte sie als Dozentin für Blasmusik-Direktion an der Musikhochschule Luzern. Bei Dirigier- und Musikwettbewerben im In- und Ausland ist sie ein viel gefragtes Jurymitglied. Im Mai 2017 wurde sie für ihre Verdienste um die Schweizer Blasmusik mit dem Stephan Jaeggi Preis ausgezeichnet.

Bewerbung

Du möchtest Teil des Projektes 2020 sein? Kein Problem! Fülle dazu einfach nur unser Bewerbungsformular aus. Nach Ende der Bewerbungszeit treten wir schnellstmöglich mit dir in Verbindung.

Hiermit melde ich mich verbindlich zur Teilnahme an dem Projekt 2020 der Bläserphilharmonie Niedersachsen e.V. (BPN) an. Teilnahme an allen Zeiten ist verpflichtend (Start 22.10 8Uhr, Ende 25.10 22Uhr). Sollte diese nicht eingehalten oder nicht verbindlich zugesagt werden können, MUSS dieses bereits bei der Bewerbung angegeben werden!

Geschlecht
Ich bin bereits Mitglied der BPN e.V.
Ich war bereits Teilnehmer eines Projekts der BPN e.V.
Ich bin zu jeder Zeit anwesend
Ich bin ...

Bewerbungszeitraum endet in

Verpflichtungserklärung

Mit dem Absenden des Bewerbungsfomulares verpflichte ich mich...

... an allen oben aufgeführten Proben- und Konzertterminen der BPN im Jahr 2020 teilzunehmen. Sollten sich Veränderungen ergeben, so kann eine Ausnahmeregelung beantragt werden. Ich sichere zu, den Vorstand der BPN bei Veränderungen der Sachlage umgehend zu informieren; Ich nehme zur Kenntnis, dass bei Abmeldung in jedem Fall eine Bearbeitungsgebühr von 25€ erhoben werden kann. Bei kurzfristiger Abmeldung (ab sechs Wochen vor der Arbeitsphase) ist es der BPN vorbehalten, einen Teil des Teilnehmerbeitrages einzufordern (bis zu 50%), bei Abmeldung 10 oder weniger Tage vor Beginn des Projektes werden 90% der Teilnehmergebühren erhoben. Ausnahme: Krankheitsfall (Vorlage eines ärztlichen Attests) und/oder Sie eine Ersatzperson nennen können. Sollte keine Abmeldung erfolgen, ist der volle Teilnehmerbeitrag zu entrichten.

... während der Arbeitsphasen der BPN den Anordnungen der Leitung Folge zu leisten und für evtl. durch mich verursachte Beschädigungen fremden Eigentums die Haftung zu übernehmen, die Hausordnungen während des Aufenthaltes einzuhalten.

... das für die Zeitdauer der Arbeit überlassene Notenmaterial (Originale) sowie evtl. erhaltene orchestereigene Instrumente pfleglich zu behandeln und zu den gesetzten Terminen ordnungsgemäß zurückzugeben (andernfalls können Schadenersatzansprüche geltend gemacht werden); das Gesetz zum Schutz der Jugend in der Öffentlichkeit (JöSchG) zu befolgen. Ich habe zur Kenntnis genommen, dass ich bei groben Verstößen gegen die Anordnungen der Leitung ohne Beitragserstattung aus dem BPN ausgeschlossen werden kann und in diesem Falle unverzüglich auf eigene Kosten die Heimreise anzutreten habe.

  • Für die Dauer der Arbeitsphase übertrage ich die Aufsichtspflicht der Leitung der Maßnahme. Ich erkläre mich einverstanden, dass die pädagogische Leitung des Projektes im Falle einer Erkrankung des Teilnehmers ärztliche Behandlung und notfalls lebensrettende Eingriffe veranlassen darf
  • Mir ist bekannt, dass weder eine Reise- (Kranken-, Unfall-, Gepäck-, Haftpflicht-) noch eine Rechtsschutz-Versicherung für mich besteht.
  • Ich bin mit meiner Namensnennung und mit der Veröffentlichung von Fotos im Zusammenhang mit Werbemaßnahmen für die Bläserphilharmonie Niedersachsen e.V. in Presse, Internet, Broschüren, Plakaten etc. einverstanden.
  • Mir ist bekannt, dass im Sinne der Chancengleichheit von dieser Erklärung kein Recht auf Mitgliedschaft ableitbar ist, wenn nach erfolgter Auswahl neuer Bewerber Besetzungsänderungen vorgenommen werden sollten.
  • Als minderjähriges Mitglied habe ich die Pflicht die "Erklärung der Erziehungsberechtigten"von einem Vormund ausgefüllt und unterschrieben an den Vorstand via info@bpn-nds.de zu schicken.
Teilnehmer unterstützen Teilnehmer
"Ein Talent, das jedem frommt, hast du in Besitz genommen. Wer mit holden Tönen kommt, überall ist der willkommen!"

Was Johann Wolfgang von Goethe bereits erkannt hat, möchte die Bläserphilharmonie Niedersachsen ganz besonders wörtlich nehmen. Jeder Musiker, der mit Spaß, Ehrgeiz und Engagement unser Orchester bereichern möchte, soll die Möglichkeit haben, dies zu tun.
Finanzielle Engpässe sollen daher niemanden daran hindern, sich für unsere Projekte anzumelden. Diejenigen, die Unterstützung benötigen, bitten wir bei der Anmeldung unter dem Punkt "weitere Anmerkungen" einen kurzen Hinweis dafür zu vermerken. Zusätzlich benötigen wir nach der Anmeldung für die weitere Planung eine Rückmeldung per Mail an info@bpn-nds.de mit einer genaueren Beschreibung, weshalb die Hilfe erforderlich ist. Wir möchten, dass niemand mit einem schlechten Gefühl seine Anmeldung ausfüllt. Daher sichern wir die größtmögliche Diskretion zu!
Um die finanzielle Unterstützung ermöglichen zu können, möchten wir uns an diejenigen wenden, die den monetären Spielraum haben, Orchesterteilnehmer zu unterstützen und denen die langfristige Qualitätssicherung der Bläserphilharmonie Niedersachsen besonders am Herzen liegt. Jeder, der sich hiermit angesprochen fühlt, hat die Möglichkeit durch einen Haken am Ende des Anmeldeverfahren für die Projektphase seine Unterstützungsbereitschaft für andere Teilnehmer auszudrücken. Auch der kleinste Betrag kann schon vieles bewirken.

Wir freuen uns über jede Hilfe!

Erweiterter Kreis

Du bist neu hier und möchtest benachrichtigt werden, sobald alle Informationen bereitstehen und du dich bei uns bewerben kannst? Oder du möchtest einfach generell auf dem neuesten Stand bleiben? Dann trag dich für unseren Newsletter ein!